Volles Programm für 2021

Sachkunde Schallpegelmessung

    Datum/Umfang

01.09.21 - 02.09.21
Ganztägig

   Veranstaltungsort

Neu-Anspach


2 Lehrgangstag


Die Richtlinien für eine Schallpegelbegrenzung von Veranstaltungen wurden deutlich verschärft.

Betreiber*innen und Veranstalter*innen laufen bei Unkenntnis der aktuellen Gesetzeslage Gefahr, gerichtlich durchgesetzte Schadensersatzansprüche bedienen zu müssen. In diesem Kurs werden die wichtigsten Normen und Gesetze, wie die TA Lärm, DIN 15905-5 sowie die Lärm- und Vibrations- Arbeitsschutzverordnung vermittelt und die zurzeit gängigen Möglichkeiten der Schallpegelmessung sowie deren gerichtsfeste Dokumentation in der Praxis demonstriert.

In diesem Kurs werden die wichtigsten Normen und Gesetze, wie die TA Lärm, DIN 15905-5 sowie die Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung vermittelt und die zurzeit gängigen Möglichkeiten der Schallpegelmessung sowie deren gerichtsfeste Dokumentation in der Praxis demonstriert. Schutz des Publikums, der Anwohner*innen und der Mitarbeiter*innen vor zu hohen Schallpegeln – welche rechtlichen Anforderungen sind zu erfüllen und wie sind diese in der Praxis umsetzbar? Bitte bringen Sie einen (angepassten) Gehörschutz mit.

Lehrgangsinhalte

  • Rechtsgrundlagen, Normen und Verantwortlichkeiten
  • Gängige Möglichkeiten der Schallpegelmessung
  • Pegelreduzierungen – organisatorische. Umsetzung

  • Beurteilungspegel-Prognose n. DIN 15905-5
  • Lärmimmissionsprognose nach DIN 18005
  • Praktische Übungen und gerichtsfeste Dokumentation

Zielgruppe

Betreiber*innen von Versammlungsstätten, Veranstalter*innen und technische Dienstleister*innen (Fachkräfte oder Meister/-innen für Veranstaltungstechnik) sowie erfahrene Praktiker*innen, die für die Installation und das Betreiben von Beschallungsanlagen verantwortlich sind und alle Interessierten

02-2021 ALa


Anmeldung und Flyer

Infos
downloaden

Anmeldung downloaden


Termine in 2021

Termin 1

01.09.2021 – 02.09.2021 in Neu-Anspach

Termin 2

27.10.2021 – 28.10.2021 in Hannover


Kosten

Die Lehrgangsgebühr beträgt 450,00 € (USt. befreit).
Für Mitglieder der Partnerverbände beträgt die Lehrgangsgebühr 405,00 €

Dozenten

Andreas Ederhof und Uli Golka




Weitere Infos

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, klicken Sie auf den Button. Sie können auch Ihre Telefonnummer angeben, dann rufen wir Sie gern zurück.

Infos anfordern